Bahnhof einrichten

Bahnhof Nun benötigt man noch einen Bahnhofsbezeichner, der wird im Formular Sonstiges angelegt mit Typ = 0 und Bereich "10", Key-Text "Test", Text1 "Bhf. ", Text2 "TE" auf Position 335,30 für die Lupe und 290,50 für die Berü, die Felder Länge und Höhe sind ohne Bedeutung. Den Zugspeicher lassen wir in Ruhe.

Wir sichern und beenden das Programm, nach dem Neustart ist jetzt die Menüfunktion des Bahnhofs aktiviert. Wir wechseln auf die Berü (Bereichdarstellung). Im Menü des Bahnhof (Bahnhofstext) gibt es den Punkt "LSE" Lichtsperrsignale einblenden. Die Signale erscheinen nun alle auf einem Haufen und können platziert werden:
Signal 10G92 Berü 198,130,45;
Signal 10G12 Berü 425,130,10;
Signal 10G12A Berü 467,130,10.
Anschließend werden die Signale mit LSA wieder ausgeblendet.

Als letztes legen wir noch wenig Verzierung an: Diesmal in der Tabelle Gleise noch zwei Dummygleise ohne Funktion:
Gleis 10D1, Typ 8, Lupe X,Y 10,140, Gesamtlänge 80, Berü X,Y 20,130, Gesamtlänge 80
Gleis 10D2, Typ 8, Lupe X,Y 730,140, Gesamtlänge 80, Berü X,Y 581,130, Gesamtlänge 70

Dann noch unter Sonstiges einen Bahnsteig:
Bereich 10, Typ 2, Key-Text Bahnsteig, Lupe 380,115,60, Höhe1, Berü 310,112,60, Höhe 1

Und zwei Richtungspfeile; Bereich 10, Typ 4, Key-Text PAD, Text1/2 AD,AD, Lupe 10,150,50, Höhe 3, Berü 20,135,50, Höhe 3
Bereich 10, Typ 4, Key-Text PBD, Text1/2 BD,BD, Lupe 763,150,50, Höhe 2, Berü 603,135,50, Höhe 2

Damit ist das Bild fertig. Es könnte ein an ein ESTW angepasster Kreis sein die Züge fahren nach B-Dorf (BD) und tauschen sofort bei A-Dorf wieder auf (AD). Zugegeben nicht besonders attraktiv, aber es geht ja um eine Übung. Später machen wir noch einen richtigen Kreis davon mit Schattenbahnhof.
-> sichern

Fahrstrassen

Zum Fahren benötigt man nun noch einige Fahrstrassen. Dazu muss die Seite Strasse geöffnet werden. Wir legen mal eine Ausfahrstrasse von N1 nach B-Dorf an, wie der Befehl aussehen muss, zeigt uns der folgend Versuch. Wir klicken nacheinander das Signal N1 und den grünen Pfeil BD an, beide haben jetzt einen grünen Rahmen und in der Befehlszeile steht: "10N.10BD". Das ist gleichzeitig die benötigte Kennung. Wir schreiben "10N1.10BD in das Feld Kennung und drücken "Neu". In "von Block" muss der Startblock stehen = 1, in "nach Block" der Zielblock = 201 - es soll ja nur im Kreis gefahren werden. Jetzt jeweils ein Doppelklick auf die Felder Signal Start/Ziel. Im 1. Feld steht jetzt eine 0, im 2. Feld verbleibt die -1. Erstmal Übernehmen drücken, sonst sind die Daten verloren, denn die Blockeinstellung stimmt noch nicht.

Im Block 201 fehlen noch die Angaben für den Hauptblock = 3 und für das Signal vorwärts = 4. Zurück zur Fahrstrasse, ein erneuter Doppelklick auf das Feld "Sig. Ziel" und jetzt steht da die 4.

Es fehlen noch die Einträge für die Weichen, im obersten Feld der Liste "2R" für Weiche 2 rechts schalten eintragen. Außerdem fehlen noch die Überblöcke: In der 1. Zeile Num = 4 und Typ = B (für Hauptblock), in der zweiten Zeile Num = 202 und Typ = "H" für Hilfsblock. Die Dummy-Gleise haben keine Funktion und werden nicht eingetragen.

Die erste Fahrstrasse ist fertig konfiguriert: Zum testen, falls in der Eingabezeile noch etwas steht mit "Abbrechen" löschen. Dann "MPCein" drücken und Signal N1 und Pfeil BD anklicken, in der Eingabezeile steht wieder "10N1.10BD" (dieser Befehl kann auch mit der Tastatur eingeben werden). Drücken von Verarbeiten führt jetzt den Befehl aus. Wenn alles richtig ist, leuchtet nun ein grünes Band vom Signal N1 bis zum Signal A, die Weiche 2 ist auch in der richtigen Lage. Doch halt, es gibt eine Lücke bei dem Signal F: hier fehlen noch Einstellungen im Block 202!

Die Fahrstrasse kann wieder aufgelöst werden: Als erstes das Signal mittels Menübefehl "HaGT" (in der Eingabezeile steht "HAGT,10N1" - mit Verarbeiten ausführen) auf Halt stellen. Dann Im Menü des Signals F den Befehl unter "Andere" "BHA" Block Hilfsweise auflösen betätigen. Dieser Befehl ist KF-pflichtig, deshalb die Reihenfolge "Verarbeiten" - "KF1" - "F2" betätigen. Das grüne Band verschwindet.

GrBand

Nun den Block 202 ergänzen: Hauptblock = 4, Sig. Rückw. = 5. Ein erneuter Test beschert uns nun ein vollständiges grünes Band. Im Gleis P ist auch der grüne Punkt zu sehen (Zielfestlegemelder) und am Signal N1 der "FÜM" (Fahrstrassenüberwachungsmelder), dieser blinkt während des Einlaufens der Fahrstrasse, in den Gleisen sind die Verschlussmelder geschaltet (grüne oder gelbe Spitze), die Weiche 2 ist ebenfalls verschlossen (Verschlussmelder ist das Viereck in der Mitte).

In gleicher Weise müssen noch die folgenden Zugstrassen angelegt werden, Kennung: 10N2.10BD, 10A.10N1, 10A.10N2 und mit einer 2 im Feld Richtung MPC 10P1.10AD, 10P2.10AD, 10F.10P1, 10F.10P2 . Damit sind alle Zugstrassen fertig gestellt, es muss jetzt aussehen wie in der Datei "Test01.dat".

weiter auf Seite 5

  Modellbahn

counter