ESTW - Bilder vom Betrieb (Studie)

Bevor ich mit der Realisierung des Programms begonnen habe, hatte ich zunächst eine Studie angefertigt. Bilder davon sind im Folgenden zu sehen. Dieser Bilder weichen in Teilen vom aktuellen Programm ab.

Hier mal einige Bilder vom Fahrbetrieb:

estw-f0
Auf der Berü (Bereichsübersicht): Oben eine eingestellte Ausfahr-Fahrstasse (grün), das Ausfahrsignal ebenfalls grün. Der rote Pfeil symbolisiert die eingleisige Strecke mit Fahrtrichtung "Rechts". Der Bahnübergang bei km 2,32 ist geschlossen (rote Nummer). Die gefüllten Dreiecke sind gleichzeitig die Start- Zieltaster für die Fahrstrassen. Die Zugnummer ist bereits von Gleis 2 auf die Strecke gesprungen (gelb = fahrender Zug, rot = Zug steht).
Unten eine Rangierfahrstrasse (blau). Der Zug befindet sich bereits im Weichenbereich (rot = belegt). Rangierfahrstrassen werden auf der Berü nur angezeigt, können da aber nicht gestellt werden. Das weiße Symbol ist das Sperrsignal, wird auf der Berü nur bei Fahrtstellung angezeigt.

estw-f2
Eine ähnliche Situation auf der "Lupe", das ist die detaillierte Darstellung, da wird alles angezeigt. Die Weichen mit Sperrmelder, das sind die kleine Rechtecke im Herzen. Die Sperrsignale rot bzw. rot/grün wenn diese Signale Ziel einer Einfahrstrasse sind. Dreiecke sind Fahrstrassen Start oder Ziel ohne Signal, für Rangierstrassen grün.

estw-f3
Hier mal beispielhaft der Fahrplan des zugehörigen Bahnhofes.

estw-f4
Ein geschlossener Bahnübergang sowie Vor- und Hauptsignal auf der Lupe

estw-f5
Fahrstrasse mit eingestelltem Durchrutschweg.

estw-f6
Der Zug hat den Bahnübergang passiert, die Schranken sind noch nicht geöffnet (rote Ziffer). Die runden grünen Punkte sind Melder.

estw-f7
Der Bahnübergang ist geöffnet, die Signale zeigen Halt, der grüne Punkt zeigt der Block hinter Signal A ist noch belegt.

estw-f8
Der Block hinter Signal A ist frei, es kann eine Fahrstrasse gestellt werden (nach Gleis 1). Der Zug in Gleis 2 ist noch nicht zum Stehen gekommen, der Durchrutschweg besteht noch.

estw-f9
Der Zug steht, der Durchrutschweg ist aufgelöst.

estw-f10
Hier ein Beispiel für eine Strecke mit Selbstblockbetrieb. Die grünen Nummern an den Signalen zeigen der Selbstblockbetrieb ist aktiv, bei Handbetrieb sind die Ziffern rot. Auf der Berü werden solche Signale als nicht gefüllte Dreiecke dargestellt mit grünen oder roten Ziffern.

estw-f11
Das ist mal ein Beispiel für Clubanlagen mit mehreren Fahrdienstleitern: Die weißen Gleisen zeigen eine Übergabe vom Nachbarbereich. Das ist eine zweigleisige Strecke. Diesen Beispiel zeigt sehr schön die Signalstellungen, Signal A ist das Einfahrsignal und gehört zum eigenen Stellbereich. Hier ist auch die Möglichkeit einer "Falschfahrt" auf dem Gegengleis realisiert.

estw-f12
Der gleiche Ausschnitt wie zuvor auf der Berü.

estw-f13
Hier wird gezeigt wie eine Fahrstrasse einläuft, die Fahrstrasse wird bereits angezeigt, die Weichen sind aber noch nicht umgelaufen und verriegelt. Während des Umlaufs blinkt die zukünftige Lageanzeige der Weichen.

estw-f14
Alle Weichen sind verriegelt, die Fahrstasse ist vollständig eingelaufen und die Signale zeigen Fahrt. Weiche 47 gibt Flankenschutz und ist ebenfalls verriegelt.

estw-f15
Zum Abschluss das gleiche Bild auf der Berü.



  Modellbahn

counter