Winterwandern in Zermatt im April 2005

( Ausgewählte Touren aus meinem Urlaubstagebuch )

Von Gant nach Zermatt im April 2005

gant2D Länge: 5,2 km, Höhendifferenz: Aufstieg 616 m, Abstieg 17 m, Zeit 3 Std.
Ziel: Der Weg und das Tal
Strecke: Gant (2223 m) - Mosjesee - Findelen - Winkelmatten/Zermatt

Die Wanderung von Gant nach Findelen und hinunter nach Zermatt ist bereits früh im Jahr möglich, denn dieser Weg liegt in der Sonne und das Tal ist ziemlich warm. In 2005 war Gant auch ohne Ski gut mit der Bahn zu erreichen. Sunneggabahn, weiter nach Blauherd und hinunter nach Gant - damals gab es auch noch eine zweite Möglichkeit: Gornergradbahn, Gondelbahn zum Hohtälli und dann hinunter nach Gant. Die Gondelbahn vom Gornergrad zum Hohtälli ist inzwischen abgebaut.

zwi601 zwi602 zwi603
Station Gant 2005 Hohtälligrad - Skiroute Schöne Aussicht

Die Wanderung beginnt von Gant über eine kleine Brücke zunächst am Bach entlang. Man befindet sich auf einem Fahrweg, auf der rechten Seite sind immer Gämsen zu sehen. Auf dem Weg liegt meist nur noch wenig Schnee. Nach kurzer Zeit wird der Mosjesee passiert, das Matterhorn liegt immer im Blickfeld und fordert zum Fotografieren auf.

zwi604 zwi605 zwi606
Weg in Richtung Findelen Mosjesee Skiabfahrt vom Unterrothorn

Wenig später wird Findelen erreicht: Je nach Schneelage (Kunstschnee) gibt es hier noch Skibetrieb oder nicht. Jedenfalls laden hier viele kleine Restaurants zur Rast ein. Nach Zermatt hinunter führt ein Winterwanderweg, der in Winkelmatten auskommt.

zwi607 zwi608 zwi609
Weg kurz vor Findelen Findelen Viadukt der Gornergradbahn

Diese Route ist bereits früh im Jahr zu begehen, der Schnee muss aber von den Hängen unterhalb des Unterrothorn weitgehend verschwunden sein. Bei viel Schnee besteht dort Lawinengefahr!

  Wandern

counter