Wandern in den Dolomiten 2004

( Ausgewählte Touren aus meinem Urlaubstagebuch )

Raschötz-Höhenweg und Brogleshütte

brogleshuette2D Länge: 13,2 km, Höhendifferenz: Aufstieg 300 m, Abstieg 663 m, Zeit 6 Std.
Höchster Punkt: Außerraschötz 2281 m
Strecke: St. Ulrich - Alte Sesselbahn (2107 m) - Außerraschötz - Broglehütte - Mittelstation Seceda (1700 m)

Gegen 930 nehmen wir den Bus nach St. Ulrich. Durch den Ort gehen wir zur Raschötz-Sesselbahn. Diese überwindet knapp 900 m. Über einen gemütlichen Höhenweg wandern wir an der Raschötzhütte vorbei zum Gipfelkreuz des Außerraschötz auf 2281 m. Das Wetter ist bewölkt, deshalb fehlt leider die von hier überragende Aussicht.

d40601 d40602 d40603
St. Ulrich Sesselbahn
d40604 d40605
Alte Raschötzhütte Raschötz Gipfelkreuz Außerraschötz

Der Höhenweg zum Brodlessattel ist sehr lang, aber flach. Es folgt ein kurzer Abstieg zur Brogleshütte, dann gibt es ein Mittagessen. Wir gehen zurück zum Sattel und knapp eine Stunde bergab zur Mittelstation der Secedabahn. Dann fahren wir hinauf zur Seceda, steigen ein kurzes Stück auf zu einer Sesselbahn. Mit dieser geht es hinunter, dann wieder ein kleiner Aufstieg zur Col Raiser Bahn. Diese bringt uns zum Hotel zurück.

Grödnertal d40608 d40609
Grödnertal Brogleshütte Geislerspitzen

Eine lange Sesselbahn (gibt es möglicherweise so nicht mehr) und eine einfache Wanderung, die in der Länge beliebig zu variieren ist.


  Wandern

counter