Wandern in Zermatt im Sommer 2003

( Ausgewählte Touren aus meinem Urlaubstagebuch )

Über die Triftchumme nach Zermatt

triftchumme2D Länge: 9 km, Höhendifferenz: Aufstieg 404 m, Abstieg 1120 m, Zeit 4 Std.
Höchster Punkt: Höhenweg 2740 m
Strecke: Trifthütte (2337 m) - Triftchumme - Höhenweg - Zermatt Bahnhof (1620 m)

Wir haben auf der Trifthütte gut geschlafen und machen uns nach einem gemütlichen Frühstück auf den Heimweg über die Triftchumme. Das heißt zu nächst mal 400m steil aufsteigen.

z30801 z30802 z30803
Hochtal Triftchumme Blick zur Rothornhütte Lawinenverbauungen am Wiesshorn

Aus dem Hochtal hat man freien Blick auf das Platthorn, das man in diesem Jahr anstelle des Mettelhorn besteigen sollte, weil der Weg zum Mettelhorn über den Gletscher durch Spalten versperrt ist – der Hüttenwirt rät jedem von der Gletscherbegehung ab.

Trift und Wellenkuppe z30805 z30806
Lawinenverbauungen Matterhorn in Wolken Unter uns Zermatt

Wir nehmen aber den Höhenweg durch die Lawinenverbauungen am Wisshorn nach Recheten und weiter über Schweifinen nach Zermatt. In schier endlosen Kehren führt der weg zum Bahnhof hinunter, das geht in die Beine.

Das ist eine relativ einfache Tour, den Abstiegsweg kann man auch direkt eine Etage tiefer ansteuern. Der Abstieg ist lang und steil, das geht ein die Beine. Gutes Schuhwerk ist notwendig.


  Wandern

counter