Die 100-Schlösser-Radtour im Münsterland 2013 (Süd)

Auf diesen Seite werden unsere Erfahrungen mit der 100-Schlössertour im Münsterland beschrieben, zur Vorbereitung der Touren siehe auch die Beschreibung auf der Übersicht.
Anzeige und Auswahl der Tracks auf der Karte.

2. Rundfahrt im Süden ab Senden (Objekte)

sr100s2D Länge: 62,3 km, Höhendifferenz: ca. 40 m; gefahren am 27.06.2013
Höhepunkte: keine
Schlösser: keine
Häuser: Ruhr , Bisping , Borg , Drostenhof Wolbeck ,

Diese Rundfahrt hatten wir einen Tag nach der folgenden Runde in verkürzter Form gemacht. Wir starteten erneut ab dem Hotel Montana in Senden-Bösensell. Die Tour führte am Haus Ruhr vorbei, das gerade renoviert wurde, an Senden vorbei - das Schloss Senden hatten wir vor zwei Tagen auf der Tour Süd1b besucht.

s101 s102 s103
Am Dortmund-Ems-Kanal Umgefallene Bäume Haus Bisping

Am Weg lagen an vielen Stellen umgestürzte Bäume vom dem schweren Unwetter, das hier vor einer Woche tobte. Wir passierten zwei weitere Häuser, wobei am großen ehemaligen Rittergut das Betreten laut Schild unerwünscht war - schade. Im Gegensatz dazu konnte der Drostenhof in Wolbeck in Ruhe betrachtet werden. Auf dieser Route hatte ich ursprünglich den Besuch des Schlosses in Münster geplant, aber da waren wir am Tag zuvor.



3. Rundfahrt im Süden ab Senden (Objekte)

sr100s3D Länge: 84 km, Höhendifferenz: ca. 250 m; gefahren am 26.06.2013
Höhepunkte: Burg Hülshoff, Rüschhaus
Schlösser: Burg Hülshoff, Schlösser Münster, Wilkinghege
Häuser: Groß- und Klein-Schonebeck , Hamern , Kolvenburg, Richthof , Stapel , Vögeding , Rüschhaus, Erbdrostenhof

Heute sollte stabiles Wetter sein, deswegen unternahmen wir eine lange Rundfahrt mit vielen Objekten am Weg. Trotz meiner Liste hatten wir das Haus Giesking verpasst. Auf dem Weg nach Nottuln kamen wir an den Häusern Groß- und Klein Schonebeck vorbei, hier gab es ein paar Steigungen. Weiter ging's nach Billerbeck (da waren wir schon mal auf der Nordroute 2), dort sind auch das Haus Stapel und die Wasserburg Haus Havixbeck vermerkt. Es folgte eine weitere Steigung und eine lange Abfahrt nach Havixbeck. Etwas später wurde die sehr schöne Burg Hülshoff erreicht, wo wir Mittag machten.

s301 s302 s303
Klein Schonebeck wird saniert Kolvenburg Unterwegs
s304 s305 s306
Am Haus Stapel Burg Hülshoff Am Haus Vögeding

Nach der ausgiebigen Pause folgten noch das sehr schön angelegte Haus Vögeding, das Rüschhaus (Wir verzichteten aus Zeitmangel auf die geführte Innenbesichtigung) und das Schloss Wilkinghege (Hotel). Ich änderte meinen Plan und wir fuhren schon jetzt nach Münster hinein. Fahrradstadt? - Ok, aber sehr chaotisch und gefährlich, denn es wird kreuz- und quer gefahren. Auch wurden wir als Radfahrer mehrfach beschimpft, weil wir uns nicht auskannten und deshalb auch nicht so zielgerichtet unterwegs waren. Anscheinend haben es hier viele Leute sehr eilig!

s307 s308 s309
Rüschhaus Schloss Münster Erbdrostenhof

Das Schloss Münster ist ein imposantes Gebäude, aber nur die Hülle, es gehört zur Universität. Es war 1945 zerstört worden und wurde später außen wieder aufgebaut. Der Erbdrostenhof liegt ziemlich eingeengt in der Stadt. Die Altstadt hat schöne alte Häuser. Trotzdem wirkt die Altstadt ziemlich kahl und zugepflastert - schade. Mit dem Fahrrad werden wir Münster künftig meiden. Nun lies ich mich vom Navi auf die geplante Route zurück führen. Auf dem Rückweg gab es noch ein weiteres Haus am Wegrand. Der Tag war schön und ereignisreich, wenn auch etwas kühl.

  Rundgang  

  Radfahren

counter