Wandern in Zermatt im Sommer 2002

( Ausgewählte Touren aus meinem Urlaubstagebuch )

Tour der Extraklasse Teil 2: Rückweg über Höhbalmen

hohbalmen2D Länge: 13 km, Höhendifferenz: Aufstieg 425 m, Abstieg 907 m, Zeit 7,5 Std.
Höchster Punkt: Höhbalmen 2740 m, Strecke: Trifthütte (2337 m) - Höhbalmen - Kalbermatten - Zmutt - Zermatt (1620 m)

Wir haben tief und fest geschlafen, 800 Frühstück und kurz nach 9 Uhr brechen wir auf: Erst einmal 400 m steil bergauf. Dann beginnt ein langer Panoramaweg, der uns bis auf eine Höhe von 2740 m führt.

z21001 Mettelhorn z21003
Die Trifthütte im Rückblick Weg auf's Mettelhorn am Vortag Zinalrothorn 4221 m

Die Aussicht ist fantastisch, wir blicken zurück auf unsere Tour vom Vortag und hinunter nach Zermatt. Im weiteren Verlauf erreichen wir wieder das hintere Zmutttal. Schauen in die Matterhornnordwand und können die Bergsteiger auf dem Hörnligrad erahnen.

Matterhorn Höhbalmen z21008
Matterhorn Weg auf Höhbalmen Hörnligrad mit Hörnlihütte

Wir folgen dem von der Schönbielhütte kommenden Weg, machen Rast auf Kalbermatten, queren das Tal auf der Staumauer und steigen in Furri (1850) in die Bahn nach Zermatt. Jemand rümpft die Nase, unser Deo hat versagt und rasiert bin ich auch nicht. Uns stört das nicht, denn schließlich haben wir eine „Große Tour“ hinter uns.

z21009 z21007 z21006
Monte Rosa, Lyskamm, Gornergletscher Abstieg von Höhbalmen Staumauer nahe Zmutt

Für diesen Weg ist Schwindelfreiheit notwendig, der Blick in die Nordwand des Matterhorn ist atemberaubend. Der Abstieg bis Zermatt über Zmutt ist eine gute Alternative zur Bahn ab Furri. (siehe Schönbuelhütte)


  Wandern

counter