Die Nord-Süd-Route der Schweiz Nr. 3 (ab Zürich)

 Tour auswählen: 

Gefahren im August 2013, geplant und aufgezeichnet mit Garmin GPSmap 62st
Bearbeitet mit GPS-Track-Analyse.net und Garmin Basecamp.

Angezeigt wird immer die
zuletzt ausgewählte Tour

Diese Tour hatte ich nach der Erfahrung mit der Schweizer Route Nr. 2 (Alpenrhein) und dem Oberalppass geplant. Der Gotthardpass ist nicht viel schwieriger als der vorgenannte Pass.

Insgesamt sind die Etappen etwas anspruchsvoller und einige Teile wegen starken Verkehr auch gefährlich: Am Sempacher See gibt es eine alternative Route, auf der Axenstraße am Vierwaldstätter See kann man auf den Bürgersteig ausweichen, die Straße zwischen Göschenen und Andermatt ist zur Zeit für Fahrräder aller Art bergauf wegen Bauarbeiten gesperrt - es gibt als Alternative den Zug und den Bus. Es gibt einige unbefestigte Wegstrecken, ungeeignet für Rennräder. Die Strecke ist deshalb nicht geeignet für Kinder und unsichere Radfahrer.

Es ist August und wir sind von dieser erlebnisreichen Tour zurück. Alles hat bestens geklappt: Vorbereitung, Organisation, Transfer und Gepäcktransport - wir hatten diese Reise bei SwissTrails gebucht. Inzwischen hab ich ebenfalls ein gutes E-Bike, damit waren die Anstiege viel einfacher, der Akku wurde nie voll ausgenutzt. Besondere Erlebnisse waren die Ausblicke von der Axenstraße und natürlich der Gotthard mit der Tremola, das ist die alte Passstraße hinunter nach Airolo mit 37 Spitzkehren.

  Radfahren

counter