Stromabnahme und Kurzschluss bei Arnold-Loks (Details)

Meine der Baureihe 18.2 (auch 02) von Arnold hatte ich eine Kurzschluss in der Stromabnahme, der nur schwer zu lokalisieren war.

Die Lok ist leicht zu zerlegen: Kamin abnehmen, drunter befindet sich eine Schraube, entfernen, Kabine aufspreizen und abheben (Klipse). Umlaufblech anheben und nach vorn abziehen, der Block mit der Stromabnahme liegt jetzt frei.

stromabnahme

Wenn nötig, die beiden Drähte ablöten (ROT), die drei kleinen Schrauben lösen, die Kontaktdrähte (GRÜN) auslöten, das ist nicht einfach. Vorsicht, dass die Federn nicht verloren gehen.

detail

Jetzt können die Kontaktbleche und die Federn nebst Unterlegscheibchen abgenommen werden. Im Bereich der weißen Pfeile war der Kurzschluss. Ich habe die Drähte mit Sekundenkleber fixiert und den Steg mit Gel aufgebaut. Der Steg war an dieser Stelle nicht richtig ausgeprägt - entweder ein Formfehler bei Arnold oder ein minimaler Fertigungsfehler.

kurzschluss

Viele Arnold-Loks haben diese Art von Stromabnahme, die eigentlich recht gut funktioniert. Dazu gehören die Loks der Baureihen 01, 05, 10, 18, 75 und andere.

Bei meiner BR 75 war allerdings das verwendete Material ungeeignet, die Bleche und der Draht oxidierten sehr stark. Dadurch blieb die Lok stehen (aber das ist eine andere Geschichte)


  Modellbahn

counter