Glockenankermotor - Umbau E 175 von Minitrix

Die Elok Baureihe 175 von Minitrix habe ich mit einem Glockenankermotor von www.sb-modellbau.com umgebaut. Laut Anleitung sollte der Motor geklebt werden.

Hier ist eine andere Lösung:
Der Motor wurde mit Distanzstückchen eingesetzt und mit Drahtstückchen fixiert. Zur Fertigung der Distanzstücke wurde der Motor lose in das Gehäuse gelegt und an den Seiten dünne Folie (Plastiktüte) eingelegt. In diese Folie kommt dann der Zweikomponentenkleber. Nach dem Aushärten hat man zwei Distanzstücke, die nur noch auf Länge geschnitten und am Motor angeklebt werden müssen. Auf den Motor klebt man noch ein Stücken Schwamm.

Bei der Probefahrt stellte sich heraus, dass der Motor sich verschieben kann und mit den Schnecken an die Stirnwände stößt. Deshalb wurden noch aus Draht Bügel geformt, die den Motor in Längsrichtung fixieren.

So bleibt der Motor demontierbar und die Lok kann gut gewartet werden. Die Laufeigenschaften sind gut.




  Modellbahn

counter