Rheinradweg (Alpenrhein) in 10 Etappen

Von Andermatt nach Basel (4. bis 16. August 2013)

Tag -1: Anreise und kleine Radtour nach Zürich

DATEN: 23 km; Bergauf 126 m; Bergab 126 m; teilweise viel Verkehr

Die Anreise in die Schweiz hatte ich für einen Sonntag vorgesehen, da ist wenig Verkehr. Deshalb kamen wir auch sehr gut und ohne jeden Stau nach 6,5 Std. in Zürich an. Hier war eine Übernachtung im Best Western in Regensdorf vorgesehen. In der Nähe befinden sich die Parkplätze von SwissTrail. Wir meldeten uns im Hotel und brachten unser Gepäck auf das Zimmer, eine sehr schöne Minisuite. Danach fuhren wir mit dem Auto zu SwissTrail, parkten es dort und fuhren mit dem Rad ca. 1 km zurück zum Hotel.

Zürich Zürich Zürich
In Zürich Fluss Limnat in Zürich Am Zürichsee

Anschließend unternahmen wir eine kleine Radtour zum 10 km entfernten Zürich an den gleichnamigen See. Wir kamen am Hauptbahnhof vorbei und fuhren am Fluss entlang zum Zürichsee. Hier war sehr viel Betrieb, es gab mehrere Baustellen, weshalb wir die Räder meist schieben mussten. Auf dem Rückweg pausierten wir im Restaurant am Katzensee zum preiswerten und guten Abendessen. Das Restaurant ist ein Kinderparadies mit kleiner Dampfbahn für Rundfahrten, Miniautos und Spielplatz.


Tag 0: Transfer nach Andermatt und Ausflüge

Wir sollten heute um 8 Uhr abgeholt werden - und schon kurz vor Acht stand ein Kleinbus mit Anhänger für die Velo vor dem Hotel. Eine Gruppe war ziemlich schlafmützig, dadurch verzögerte sich die Abfahrt um ca. 30 Minuten: Acht Personen und 5 Velo sowie Gepäck mussten mit. Die Fahrt führte am Zugsee und am Vierwaldstätter See vorbei nach Andernach, das schon vor 11 Uhr erreicht wurde.

Zugsee Vierwaldstätter See Schöllenenschlucht
Am Zugsee Vierwaldstätter See Schöllenenschlucht

Das Zimmer war noch nicht bereit, wir unternahmen ein Spaziergang durch Andermatt bis zur Seilbahn auf den Gemsstock. Die Fahrt kostete incl. Mittagsmenü 38 SFr - also hinauf auf fast 3000 m. Die Aussicht war gut nur etwas dunstig. Der Wind hier oben war ziemlich frisch, aber wir hatten unsere Jacken dabei.
Mittagessen gab es auf der Mittelstation, der Gurschenalp.

Gemsstock Gurschenslp Glacierexpress
Gipfel des Gemsstock Auf der Gurschenalp Glacierexpress in Andermatt
Teufelsbrücke Tunnel Teufelsbrücke
Weg an der Teufelsbrücke Tunnelanlagen Teufelsbrücke und Straße

Nach der Rückkehr konnten wir das Zimmer beziehen. Danach begaben wir uns auf einen Wanderweg in der Schöllenenschlucht rund um die Teufelsbrücke. Für diese Runde waren Teile der Militärischen Tunnel freigegeben - Sehr schöner Spaziergang. Abends gab es am Hotel Pizza, in der Nacht tobte ein schweres Gewitter.

Fortsetzung


  Radfahren

counter